Wuppertaler Postgeschichte

 

1713     Erste Kaiserliche Reitpost von Cöln nach Elberfeld

 

21.03.1744  Kaiserliches Postamt in Elberfeld, Hotel zur Post eröffnet

 

1776     Postwärteramt in Gemarke (Barmen) eingerichtet

 

1800     Postexpedition in Langerfeld (Kreis Schwelm) eingerichtet

 

31.05.1813  Postexpedition in Cronenberg eingerichtet

 

1814     Postexpedition in Ronsdorf eingerichtet

 

1820     Postexpedition in Rittershausen und Wupperfeld eingerichtet. Die Langerfelder Post schließt

 

1825     Erster öffentlicher Briefkasten in Elberfeld, Standort in der Hofaue

 

1835     Barmer Post zur Werther Strasse 86 verlegt. Postwärteramt in Sonnborn eingerichtet

 

15.10.1838  Postexpedition in Wichlinghausen eröffnet

 

1848     Postexpedition in Unterbarmen eröffnet. Cronenberger Post zur Hauptstrasse 33

 

09.03.1849  Zweigpostamt Elberfeld 2 im Bahnhof Döppersberg eröffnet. Elberfelder Hauptpost am Kerstenplatz erhält deshalb den Zusatz „1“

 

                  Sonnborner Post wird nach Vohwinkel verlegt und öffnet dort am 01.11.

 

1850     Postexpedition Langerfeld (Kreis Schwelm) wiedereröffnet

 

1856     Cronenberger Post zur Hauptstrasse 122 verlegt

 

1865     Postexpedition in Beyenburg eingerichtet

 

1867     Postexpedition in Hahnerberg eingerichtet

 

1872     Postagentur in Sonnborn eingerichtet

 

1875     Zweigpostamt Elberfeld 3 in der Auerschulstrasse 34 eröffnet

 

1883     Zweigpostamt Elberfeld 4 in der Treppenstrasse 11 eröffnet

 

1885     Zweigpostamt Elberfeld 3 zur Casinostrasse 14 verlegt. Zweigpostamt Elberfeld 5 in der Ziethenstrasse 1 eröffnet

 

1888     Vohwinkler Post zur Königstrasse 14 und Postamt Beyenburg zur Kirchstrasse 3a verlegt

 

1889     Zweigpostamt Elberfeld 6 in der Friedrichstrasse 4 eröffnet

 

1891     Postagentur in Küllenhahn (Kreis Mettmann) eröffnet

 

1893     Postamt Ronsdorf zur Lüttringhauser Strasse verlegt

 

1894     Postamt Wupperfeld wird in Barmen-Wupperfeld umbenannt. Standort Wupperfelder Markt

 

1894-1900      Posthilfsstelle „Am Sandplatz“ und „Zur Schönen Aussicht“  

 

1894-1913      Posthilfsstelle in Dönberg, Schliepershäuschen und Uellendahl

 

1894-1914   Posthilfsstelle „In der Beek“

 

1895     Postamt Wichlinghausen zur Oststrasse 15a und in Barmen-Wichlinghausen umbenannt

 

1897     Postamt Langerfeld zur Langerfelder Strasse 133 verlegt

 

1898          Elberfelder Zweigpostamt 4 zur Königstrasse 163 verlegt

 

      1900     Postagentur Braken

 

1900     Zweigpostamt Elberfeld 3 zur Aue 6 verlegt. Postagentur in Sudberg eröffnet

 

1901     Postagentur Lichtenplatz eröffnet

 

1902     Postamt Elberfeld 3 zur Sophienstrasse 26 / Postamt Elberfeld 6 zur Uellendahler Strasse 13

 

1903     Postagentur im Bergbahnhof Toelleturm

 

15.11.1904  Zweigpostamt Elberfeld 7 in der Marienstrasse 8 eröffnet

 

01.04.1905  Umwandlung der Postagentur Küllenhahn in ein Postamt

 

27.06.1905  Postämter Hahnerberg und Sonnborn werden zu Elberfeld-Hahnerberg bzw. Elberfeld-Sonnborn Unterbarmer Post zur Allee 43 – 47 verlegt

                 

1907     Zweigpostamt Barmen 2 in der Loher Strasse 20 eröffnet, Postamt Barmen 1 in der Winklerstrasse 1

 

1908     Zweigpostamt Barmen 3 in der Bachstrasse eröffnet / Postagentur in Dönberg eingerichtet

 

1909     Postagentur in der Varresbeck eingerichtet / Vohwinkler Postamt zur Bahnstrasse 18

 

1916     Postamt Wichlinghausen zur Diekerstrasse 6

 

1920     Postamt Unterbarmen wird in Barmen-Unterbarmen umbenannt

 

1922     Barmen gemeindet Langerfeld und Nächstebreck ein

 

1928     Zweigpostamt Barmen 4 in der Schützenstrasse 83 eröffnet / Zweigpostamt Rittershausen 2 in Heckinghausen eröffnet (Rittershausen erhält Zusatz 1)

                  Postamt Sonnborn zur Hauptstrasse 206

 

09.03.1929  Zweigpostamt Elberfeld 8 in der Briller Strasse 39 (Fernmeldeamt) eröffnet

 

12.07.1929  Postagentur in Ronsdorf-Linde eingerichtet

 

27.01.1930  Zweigpostamt Elberfeld 9 am Osttersbaum 51 – 53 eröffnet

 

15.02.1930  Die postalische Bezeichnung „Wuppertal“ wird per Vorschlag der Oberpostdirektion Düsseldorf eingeführt, bereits 1929 wurde mit der politischen Umbenennung

                  begonnen

 

01.05.1930  Zweigpostamt Wuppertal-Elberfeld 10 an der Steinbecker Strasse 98 – 100 eröffnet / Wuppertal-Elberfeld 5 zur Blücherbrücke und Wuppertal-Elberfeld 6 zur

                  Wiesenstrasse 15 verlegt

 

30er Jahre „Aus dem Briefkasten / Bahnhof Oehde“ (2-zeiliger-Nebenstellenstempel) wurde bei der Poststelle Wuppertal-Blombacherbach verwendet

 

31.08.1931  Postamt Hahnerberg zieht in den Neubau Hahnerberger Strasse 146

 

1932     Postamt Wuppertal-Unterbarmen in der Allee 43 wird in Wuppertal-Barmen 6 umbenannt

 

01.02.1932    Verlegung der Postagentur Sudberg in das Haus des Wirtes Paul aus den Siepen

 

1937-1945   Postannahmestelle Saarburg – Kaserne

 

1938     Postagentur Wichlinghausen A wird in der Schellenbeck eröffnet

 

30.05.1943  Beim alliierten Bombenangriff auf Barmen werden die Postämter 1, 2, 5 und Oberbarmen zerstört

 

24.06.1943  Beim Angriff auf Elberfeld werden die Postämter 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 9 und 10 vernichtet

 

31.07.1944  Postamt Wuppertal-Elberfeld 9 wiedereröffnet, am 08.03.1945 erneut von Bomben zerstört

 

01.08.1944  Einführung der Gebietsleitzahlen für das Deutsche Reich. Wuppertal erhält die (22), später (22a), die für die Region Rheinland gilt

                 

16.04.1945  Bis 30.06.1945 ruht der Postverkehr, alle Postanstalten sind geschlossen, neue Stempel werden nicht mehr mit Leitzahlen versehen, bei den bestehenden werden

                  bis 1962 die Zahlen aptiert

 

01.07.1946  Postamt Wuppertal-Elberfeld 9 wiedereröffnet

 

01.02.1951  Postamt Wuppertal-Barmen 2 wiedereröffnet

 

15.08.1952  Postamt Wuppertal-Oberbarmen 1 am Bahnhof Oberbarmen wiedereröffnet

 

01.09.1952  Poststelle Wuppertal-Barmen 1A in Lichtenplatz eingerichtet

 

03.11.1952  Postamt Wuppertal-Elberfeld 5 an der Blücherbrücke wiedereröffnet

 

01.12.1952  Poststelle Wuppertal-Vohwinkel 1A wird in Wieden an der Düsseldorfer Strasse 275 eröffnet

 

15.06.1954  Die Poststelle Wuppertal-Lichtenplatz wird in Wuppertal-Barmen 8 umbenannt

 

15.12.1954  Poststelle Wuppertal-Vohwinkel 1B wird in der Lüntenbeck im Erntegrund 33 eröffnet

 

1955     Im Osten Barmens werden die Ämter neu geordnet:

                  Wuppertal-Oberbarmen 1 und 2 werden zu Wuppertal-Barmen 7 und 8

                  Wuppertal-Wichlinghause und Wuppertal Wichlinghausen A werden zu Wuppertal-Barmen 9 und 14

                  Wuppertal-Nächstebreck zu Wuppertal Barmen 10

                  Wuppertal-Blombacherbach zu Wuppertal-Barmen 13

                  Die bisherige Poststelle Wuppertal-Barmen 8 in Lichtenplatz wird dadurch in Wuppertal-Barmen 15 umbenannt

                  Es eröffnet die Poststelle Wuppertal-Vohwinkel 1C in der Siedlung Bremkamp am Neulandweg 53

 

01.10.1956  Postamt Wuppertal-Elberfeld 10 an der Steinbeck 98 wiedereröffnet

 

15.04.1957  Postamt Wuppertal-Elberfeld 7 in der Marienstrasse 15 wiedereröffnet

 

16.09.1957  Postamt Wuppertal-Barmen 5 in der Zähringer Strasse 8 wiedereröffnet

 

20.08.1958  Postamt Wuppertal-Langerfeld bezieht neue Räume in der Schwelmer Strasse 43

 

01.10.1961  Poststelle Wuppertal-Beyenburg 2 Am Hardtplätzchen 43 eröffnet

 

03.11.1961  Die 1 – 4 stelligen Postleitzahlen für die Bundesrepublik werden eingeführt

 

01.05.1962  Postamt Wuppertal-Sonnborn in Wuppertal-Vohwinkel 2 umbenannt

 

17.02.1964  Amtliche Postwertzeichen-Abgabestelle in Sondern, Ginsterweg 8

 

01.09.1966  Die Postämter und –stellen in Elberfeld und Cronenberg werden von 1 – 36 durchnummeriert

 

03.02.1969  Postamt Wuppertal-Barmen 16 in der Alhausstrasse 31 eröffnet

 

06.11.1969  Poststelle Wuppertal 29 in der Strasse Mittlere Bergerheide 2 eröffnet

 

01.10.1970  Postamt Wuppertal-Barmen 11 am Mollenkotten 280 eröffnet

 

01.09.1971  Alle Wuppertaler Postämter und –stellen werden von 1 – 224 durchnummeriert

 

01.11.1971  Poststelle 221 Am Landheim 14 in Postamt 210 umbenannt

 

31.12.1972  Poststelle 142 an der Düsseldorfer Strasse 275 geschlossen

 

23.10.1973  Postamt 113 in der Strasse Im Johannistal 45 eröffnet

 

27.02.1974  Poststelle 121 Am Weidmannspfad 4 geschlossen

 

01.03.1974  Postamt Am Jagdhaus 6 – 12 eröffnet

 

01.01.1975  Durch die Gebietsreform wird Dönberg zu Wuppertal eingemeindet. Das Postamt 5601 Dönberg in der Höhen Strasse 37 erhält dadurch die neue Bezeichnung

                  Wuppertal 18

 

01.02.1975  Ebenfalls durch die Gebietsreform wurde Dornap eingemeindet. Das Postamt 5601 Dornap in der Dornaper Strasse 23 erhielt allerdings erst einen Monat später

                  die Bezeichnung Wuppertal 17

 

12.03.1975  Postamt 211 auf dem Rott in der Rödiger Strasse 69 eröffnet

 

30.09.1975  Poststelle 224 Am Hardtplätzchen 43 geschlossen

 

 

31.12.1976  Wegen der bevorstehenden Eröffnung des neuen Hauptpostamtes am Kleeblatt schließt das Postamt 109 in der Steinbecker Strasse 98

                 

15.05.1977  Postamt 13 am Grifflenberg geschlossen, stattdessen eröffnet am 17.05. das neue Postamt 1 am Kleeblatt 1 – 3. Das bisherige Postamt 1 an der Morianstrasse

                  erhält die Nummer 13

 

30.05.1987  Poststelle 125 Oberheidt 3 wegen Neubau eines Wohnhauses geschlossen

 

01.04.1988  Postamt 113 Im Johannistal in Poststelle 121 umbenannt

 

28.02.1991  Poststelle 141 Neulandweg 53 geschlossen

 

30.04.1991  Poststelle 127 Erntegrund 33 geschlossen

 

01.08.1991  Postamt 207 Alhausstrasse 31 in Poststelle 221 umbenannt

 

04.08.1991  Postämter 104 Marienstrasse 15, 108 Bahnhof Elberfeld und 205 Zähringer Strasse 8 geschlossen

 

31.12.1992  Poststelle 123 Mittlere Bergerheide 2 geschlossen

 

01.07.1993  Neue 5-stellige Postleitzahlen für die Bundesrepublik, Wuppertal erhält 42001 – 42399

 

27.11.1993  Acht Wuppertaler Postfilialen werden geschlossen:

                  103 Kruppstrasse 130; 105 Wiesenstrasse 15; 121 Im Johannistal 45; 122 Siegfriedstrasse 14;

                  124 Oberheidter Strasse 11; 201 Friedrich-Engels-Allee 177; 221 Alhausstrasse 31; und 222 Eschensiepen 57

 

15.07.1995  Postamt 111 Sophienstrasse 26 geschlossen

 

26.08.1995  Postamt 210 Immenweg 69 geschlossen, dafür ab 28.08. Postagentur Am Schraberg 35

 

31.10.1995  Poststelle 126 Kohlfurtherbrücke 43 geschlossen

 

19.07.1996  Poststelle 209 Obere Lichtenplatzer Strasse 316 geschlossen, dafür ab 20.07. Postagentur an der Oberen Lichtenplatzer Strasse 341

                 

27.03.1997  Poststelle 223 Linde 55 geschlossen

 

30.06.1997  Poststelle 16 Küllenhahner Strasse 198 geschlossen, dafür ab 01.07. Postagentur Küllenhahner Strasse 214

 

31.07.1997  Poststelle 211 Rödiger Strasse 69 geschlossen, dafür ab 01.08. Postagentur an der Großen Hakenstrasse 63

 

22.08.1997  Poststelle 208 Mollenkotten 280 geschlossen, dafür ab 25.08. Postagentur an der Schmiedestrasse 50

 

30.09.1997  Poststelle 17 Dornaper Strasse 23 geschlossen, dafür ab 01.10. Postagentur an der Düsseldorfer Strasse 400

 

13.10.1997  Postamt 112 Simonsstrasse 54 geschlossen, dafür ab 14.10. Postagentur an der Tannenbergstrasse 58 im Akzenta – Markt

                 

31.01.1998  Postamt 26 Wittener Strasse 80a geschlossen, dafür ab 02.02. Postagentur Wittener Strasse 14

 

09.03.1998  Das neuerbaute Briefzentrum 42 am Westring 340 geht ans Netz

 

10.11.1998  Postamt 15 Hahnerberger Strasse 146 geschlossen, dafür ab 11.11. Postagentur Hahnerberger Strasse 15

 

30.11.1998  Poststelle 114 Am Jagdhaus 6 geschlossen, dafür ab 01.12. Postagentur an der Nevigeser Strasse 374 im Brücken – Markt

                 

18.01.1999  Postamt 101 Döringstrasse 4 geschlossen, dafür ab 19.01. Postagentur in der Düsseldorfer Strasse 27

 

08.03.1999  Postamt 14 Am Sonnenbrunnen geschlossen, dafür ab 09.03. Postagentur in der Sonnborner Strasse 49

 

30.09.2000  Postamt 106 Uellendahler Strasse 483 geschlossen, dafür ab 02.10. Postagentur in der Uellendahler Strasse 402 im Extra – Markt

 

03.03.2001  Postagentur Küllenhahner Strasse 214 geschlossen

 

31.07.2002     Postamt 102 Briller Strasse 39 geschlossen, dafür ab 01.08. Postagentur in der Friedrich – Ebert – Strasse 154

 

30.09.2002  Postamt 206 Hunsrückstrasse 15 geschlossen, dafür ab 01.10. Postagentur in der Heckinghauser Strasse 225 im Spar – Markt

 

21.07.2003  Postamt 107 Ostersbaum 68 geschlossen, ab 22.07. Postagentur Steinenfeld 6 im Kiosk

 

22.07.2003  Postamt 18 Höhenstrasse 37 geschlossen, ab 23.07. Postagentur Höhenstrasse 16 im Computergeschäft

 

07.08.2003  Postamt 204 Bachstrasse 30 geschlossen. ab 08.08. Postagentur Westkotter Strasse 7 im Einzelhandelsgeschäft

 

20.08.2003  Postamt 23 Am Kriegermal 17 geschlossen, ab 22.08. Postagentur Am Kriegermal 36 im Anglerfachgeschäft

 

14.09.2003  Postamt 202 Loher Strasse 20 geschlossen, ab 15.09. Postagentur Friedrich-Engels-Allee 298 im Lotto-Toto-Geschäft

 

23.09.2003  Postamt 203 Schützenstrasse 83 geschlossen, ab 23.09. Postagentur Schützenstrasse 98 im Lotto-Toto-Geschäft

 

28.11.2003  Briefzentrum 42 geschlossen, Post kommt von nun an vom Briefzentrum Langenfeld

                       

Impressum .......... Datenschutzhinweis